Corona: Alarmstufe ab 17.11.21!

Land ruft Alarmstufe ab 17.11.21 aus Ab 17.11.2021 gelten in BaWü die verschärften Bedingungen der Alarmstufe!Aktuelle Regelungen für den Sport im Land vom 17. November 2021 Liebe …

Land ruft Alarmstufe ab 17.11.21 aus

Ab 17.11.2021 gelten in BaWü die verschärften Bedingungen der Alarmstufe!
Aktuelle Regelungen für den Sport im Land vom 17. November 2021

Liebe Mitglieder, liebe Vereinsaktive,

seit dem 17. November 2021 gelten in Baden-Württemberg wieder neue Regelen zu Pandemiebekämpfung speziell im Sport. Das Optionsmodell hat weitgehende Auswirkungen für die Besucherinnen und Besucher sowie die Teilnehmenden von Sport- und Kulturveranstaltungen.

Basisstufe: bei niedriger Inzidenz:

Warnstufe: Die Warnstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 8,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden- Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 250 erreicht oder überschreitet.

Alarmstufe: Die Alarmstufe ist seit dem 17.11.2021 ausgerufen, da die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 12,0 erreicht oder überschritten oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden- Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 390 erreicht oder überschritten hat.

Vereins- und Sportveranstaltungen sind

  1. in der Basisstufe zulässig, Für Teilnehmer entfällt die Maskenpflicht. Für Beschäftigte und Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter gilt die Maskenpflicht allerdings weiterhin. Das 2G-Optionsmodell bringt es außerdem mit sich, dass es in allen Stufen keine Personenobergrenze oder Kapazitätsbeschränkung für Veranstaltungen gibt.
  2. in der Warnstufe zulässig, wobei nicht-immunisierten Besucherinnen und Besuchern der Zutritt zu geschlossenen Räumen nur nach Vorlage eines PCR-Testnachweises gestattet ist; bei Veranstaltungen im Freien ist nicht-immunisierten Personen der Zutritt nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet;
  3. in der Alarmstufe zulässig: Teilnehmer können Sportanlagen und Sportstätten im Freien nach Vorlage eines PCR-Testnachweises betreten. Bei Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, ist ein negativer Antigentest ausreichend. Für Schülerinnen und Schüler, die an den regelmäßigen Tests in den Schulen teilnehmen und für asymptomatische Kinder unter sechs Jahren oder die noch nicht eingeschult sind, ist der Zutritt immer gestattet.

Bei Eintritt der Warnstufe kann in geschlossenen Raumen nur mit PCR Test am Sport teilgenommen werden.
Ab der Alarmstufe greift die 2G-Regel.

Alle gültigen Regelungen finden sich in den aktuellen Coronainfos. Für weitere Details bei Eurem Abteilungssport wendet Euch bitte an Eure Abteilungsleitung.

Zurück